Spezial

   
  • aktive (35).JPG
  • Bearbeitet-4786.jpg
  • Bearbeitet-4819.jpg
  • IMG_4072.JPG
  • SV Pattonville (37).JPG
  • SV Pattonville (58).JPG
  • SV Pattonville (107).JPG
  • SV Pattonville (127).JPG
  • SV Pattonville (133).JPG
  • SV Pattonville (170).JPG
  • SV Pattonville (219).JPG
  • SV Pattonville (223).JPG
  • SV Pattonville (248).JPG
  • SV Pattonville (354).jpg
  • SV Pattonville (362).jpg
  • SV Pattonville (377).jpg
  • unbenannt-6456.jpg

2021 22 Herren

 

Trainerstab: Tobias Büttner, Marvin Nigl, Björn Beck und Gert Heidemann
Mannschaftsfoto:

Hinten v.l.: Tobias Büttner, Björn Beck, Gert Heidemann, Giuliano Fortino, Fabio Coppola, Christoph Bremer, Nico Bledig, David Taraninov, Henrik Geyer, Manuel Witt, Ronny Weiland, Faruk Aydin; Mitte v.l.: Thomas Vetter, Steven Hirschfeld, Dominik Hoffmann, Patrick Till, Jan Hegener, Janis Seibold, Atakan Genc, Robin Prosser, Julian Sellner, Felix Prockl, Luca Politze, Rocco Petza, Silas Krauß, Isaac Okrah; Vorne v.l.: Frank Schneider, Marlon Gräb, Yannick Lederer, Fabian Klein, Florian Kirchhoff, Lukas Bremer, Tim Hoffmann, Lamin Jaiteh, Robin Kunz, David Krauß, Thomas Hanold, Frank Prosser;
Auf dem Bild fehlend:
Marvin Nigl, Steffen Haase, Marc Wörle, Thomas Haase, Kazuhiro Obata, Patrick Hübner, Philipp Hirschfeld, Marko Makovic, Dima Schurichin, Nick Weingart, Hadedeji Prince Mayungbe, Mischa Riegraf-Leahy, Jens Ebersold, Eduart Quekaj, Angelos Loukas


Ergebnisse/Tabelle

 Bezirksliga:    Tabelle:
FSV 08 Bissingen 2  - TV Aldingen 1   :  1.  TV Aldingen 1 - - -
TV Aldingen 1  - SV Gebersheim 1  :  2.   - - -
FV Löchgau 2 - TV Aldingen 1 :  :   3.   - - -
TV Aldingen 1   - Drita Kosova Kornwestheim  : 4.   - - -
TSV Heimsheim 1 - TV Aldingen 1   :  : 5.   - - -
TV Aldingen 1 - TSV Benningen 1 :  :   6.   - - -
TSV Phönix Lomersheim 1 - TV Aldingen 1   :  :   7.   - - -
TV Aldingen 1   - SKV Rutesheim 2  :  : 8.   - - -
SV Perouse - TV Aldingen 1   :  : 9.   - - -
TV Aldingen 1   - NK Croatia Bietighem :  : 10.   - - -
TSV Münchingen 1  - TV Aldingen 1    : 11.   - - -
TV Aldingen 1   - AKV BG Ludwigsburg  : 12.   - - -
TSV Höfingen 1 - TV Aldingen 1    : 13.   - - -
TV Aldingen 1   - TASV Hessigheim 1   : 14.   - - -
TSV Schwieberdingen 1  - TV Aldingen 1    : 15.   - - -
TV Aldingen 1   - MTV Ludwigsburg 1  : 16.   - - -
TSV Merklingen 1 - TV Aldingen 1  :  :   17.   - - -
18. - - -
> www.fussball.de:   2021/22 Aktive Bezirksliga


wfv-Bezirkspokal   

Qualifikationsrunde:     freilos 
1. Hauptrunde: SG Erdmannhausen/Steinheim 2   - TV Aldingen 1      0:2
2. Hauptrunde: TSV Affalterbach 1  - TV Aldingen 1 2:0

> www.fussball.de:   2021/22 Aktive wfv-Bezirkspokal


Saison 2021/22 - Bezirksliga



Herren [Bezirksliga/Kreisliga A] - 03.10.2021

TSV Phönix Lomersheim 1 - TV Aldingen 1     4:0   (2:0)
FV Ingersheim 1 - TV Aldingen 2                     1:1   (0:0)

Lethargisch in Lomersheim

2. Mannschaft mit Punkt in Ingersheim
Ein Eigentor, Ein Platzverweis und eine deutliche Niederlage. Manchmal gibt es Tage die man aus dem Kalender streichen möchte. So muss sich unsere Bezirksligaelf, das erste Mal nach 7 Spieltagen ohne weitere Punkte in die neue Woche begeben. Dabei wurde man "Am Wässerle" in Lomersheim nicht von Beginn an nass gemacht. Robin Prosser hatte eine große Chance in der 8. Minute als er das Tor nur um Haaresbreite verfehlte. Auch Dominik Hoffmann wurde 2 Mal am Torschuss erfolgreich gehindert. Grundsätzlich bekamen dann aber die Hausherren das Spiel besser unter Kontrolle und setzten ihren Flügelflitzer Chris Keller immer wieder gekonnt in Szene. Weshalb Lomersheim ungeschlagen ist und mittlerweile zu den Favoriten der Liga zählt, sah man vor allem an der Offensive. Ein 0-1 Rückstand aus Sicht der Aldinger musste man nach 13. Minuten einstecken. Ziemlich dunkle Minuten gab es ca. 15 Minuten vor Ende der ersten Hälfte. Erst setzte man sich den Ball beim einem Klärungsversuch selbst ins Netz und anschließend dezimierte man sich auf 10 Mann. So spielte man in den restlichen 60 Minuten in Unterzahl und lag 0-2 hinten. Eine anspruchsvolle Aufgabe für jeden Trainer. Coach Büttner stellte deshalb zu Beginn der 2. Hälfte um. Der erhoffte Umschwung und gute Chancen blieben leider aus, weshalb man aus einer guten Standardsituation der Hausherren leider das 3-0 kassierte. Den Endstand setzte der TSV Phönix Lomersheim mit dem 4-0 in der 63. Minute und das sollte der Schlusspunkt des Tags der deutschen Einheit für den TVA werden. Nach der verdienten Niederlage heißt es "Mund abputzen" und weiterarbeiten! Gegen Rutesheim am kommenden Sonntag kann man die ungeschlagene Heimserie fortsetzen.

Bei der Begegnung unserer 2. Mannschaft fielen die beiden Treffer des Tages in den letzten 10 Minuten. Zunächst musste man einen Treffer der Hausherren aus Ingersheim einstecken, jedoch atmete man tief durch und Mischa Riegraf-Leahy egalisierte mit dem 1-1 4 Minuten später. So hat man mit 2 Spielen weniger momentan den Relegationsplatz inne und kann darauf weiter aufbauen.
[F.S.]


 

Herren [Bezirksliga/Kreisliga A] - 26.09.2021

TV Aldingen 1 - TSV Benningen 1       6:2   (2:1)
TV Aldingen 2 - TSV Affalterbach 1     3:6   (2:2)

14 Punkte Fundament gegossen

2te glücklos gegen alte Hasen aus Affalterbach
Es sollte ein historischer Tag am 26. September 2021 in Aldingen werden. Nach 6 Spieltagen steht man mit 14 Punkten noch nie dagewesen gut da und grüßt mit einem Spiel mehr als Hessigheim und Bietigheim (das Spiel ist ausgefallen) von der Spitze der Tabelle. Aber der Reihe nach: Der Gast aus Benningen tat sich schwer im Aufbauspiel und versuchte das dichtgestaffelte Mittelfeld mit langen Bällen zu überbrücken. Hier warteten jedoch entweder Keeper Jung oder das Innenverteidiger-Duo Genc, Kirchhoff schon darauf und verteidigten souverän. In der 21. Minute wurde Seibold nach einer tollen Kopfballverlängerung von Mayungbe regelwidrig im Strafraum gefoult. Dominik Hoffmann verwandelte gewohnt souverän zur 1-0 Führung. Benningen spielte unbeirrt weiter und konnte nach einem leichtsinnigen Ballverlust im Mittfeld kurz danach ausgleichen. Einen Sahnetag erwischte Dominik Hoffmann. Seibold tankte sich mit hoher Geschwindigkeit von außen durch und legte mustergültig auf Hoffmann ab. Dieser schoss humorlos an die Unterkante der Latte zur erneuten Führung. Danach war Keeper Philip Jung im Fokus als er nach einem langen Ball herauseilen musste und vor dem einschussbereiten TSV-Stürmer gut reagierte. Mit 2-1 ging es so in die Pause. Nach der Pause dasselbe Bild: Benningen bekam kein Zugriff auf das Spiel und musste ein ums andere Mal dem Ball hinterherlaufen. In der 50. Minute flog ein scharfer Ball von Steven Hirschfeld in den Strafraum der Gäste. Der Keeper konnte den Ball nur klatschen lassen und Nutznießer Kirchhoff lauerte auf diese Gelegenheit und schob zum 3-1 ein. Nur 2 Minuten später konnten sich die Zuschauer über ein weiteres Tor unseres TVA freuen. Robin Prosser vollendete einen Konter zum 4-1 nach einer schulbuchmäßigen Hereingabe von Lamin Jaiteh. Der TSV kam dann nochmal auf 4-2 mit einer Standardsituation heran. Dies sollte aber der letzte Gästetreffer an diesem Tag bleiben. Prosser spielte sich in Halbzeit 2 warm. In der 74. Minute dann mit der Entscheidung. Er schaute den zu weit vor dem Tor stehenden Torspieler des TSV aus und "flankte" den Ball hinter diesen zum 3 Tore Vorsprung für unseren TVA. Am Ende war es wieder Prosser welcher nach einem Konter mustergültig auf den eingewechselten Coppola auflegte und dieser den 6. Spieltag mit dem 6-2 und weiteren 3 Punkten beendete. So ist das "Stahlbeton-Fundament" in dieser langen Saison gegossen. Gegen Lomersheim kommt es dann am kommenden Wochenende zu einem Topspiel in welchem sich zeigen wird, ob man bereits mit den Wänden auf dem Fundament anfangen kann.

Unsere 2. Mannschaft musste sich leider gegen kaltschnäuzige "alte Hasen" aus Affalterbach geschlagen geben. Nach gutem Beginn und einem Traumtor von Thomas Vetter (1-0, Rechtsschuss, Winkel, 23. Minute) und einer erneuten Führung durch Robin Kunz (2-1, Linksschuss, Unterkante Latte, Freistoss, 40. Minute) konnte man leider nicht weiter darauf aufbauen. So kassierte man kurz nach der Pause das 2-3. Christoph Bremer belohnte seine Mühen am heutigen Tag und schoss zum 3-3 ein. Danach zog Affalterbach in den letzten 10 Minuten auf 3-6 davon. Im Ergebnis sicher etwas zu hoch ausgefallen, darf man nach der langen Coronapause aber viel positives aus diesem Spiel mitnehmen. Bereits am Mittwoch besteht hier Chance zur Wiedergutmachung gegen den TDSV Kornwestheim.
[F.S.]


Herren [Bezirksliga] - 19.09.2021

TSV Heimsheim 1 – TV Aldingen 1     1:2   (1:0)

Sieg der Mentalität in Heimsheim
Nach 5 Spieltagen mit 11 Punkten auf Platz 3 der Bezirksligatabelle. Das hätte nach allen Strapazen mit Verletzten, Urlaubern, einer mäßigen Vorbereitung und Corona niemand vermutet. So begann man gegen tiefstehende Heimsheimer engagiert jedoch ohne das notwendige Spielglück. Die Gastgeber sind ohnehin schwer zu schlagen. Kaum ein Team konnte 3 Zähler aus Heimsheim entführen, weshalb es von vornherein eine Mammutaufgabe zu sein schien. Man kämpfte sich in die Partie und so konnte eine Kontersituation über Jan Hegener ausgespielt werden. Die Hereingabe verwandelte beinahe ein Heimsheimer selbst, jedoch half der Pfosten nach etwa 15 Minuten aus. Versuche durch Mayungbe und Coppola sowie durch Seibold blieben in der dicht gestaffelten Abwehr zunächst verteidigt. Auf der Gegenseite stand man mit Kirchhoff und Genc in der Defensive ebenfalls sehr stark. Trotzdem sollte sich ein Heimsheimer Stürmer in den Strafraum tanken und dort entschied Schiedsrichter Holger Sander berechtigt auf Elfmeter für den TSV. Nach 33 Minuten, lag man das 6. Mal in 7 Spielen mit 0-1 hinten. Doch wer unsere Mannen kennt, weiß mittlerweile, dass sie sich zurückkämpfen können. So prallte der Heimkeeper nach einer scharfen Hoffmann Hereingabe mit dem Pfosten zusammen und ließ den Ball fallen. Das Spielgerät konnte jedoch nicht per Abstauber verwandelt werden. Die Gastgeber konterten zum Schluss der 1. Hälfte noch einmal jedoch war Tim Hoffmann und Lamin Jaiteh im Verbund zur Stelle. In der 2. Hälfte begann unser TVA noch couragierter. So war es nach einem Rechtsschuss von Hirschfeld nur noch der TSV-Keeper der den Ausgleich verhindern konnte. Unser Aldinger Farben waren nun klar überlegen und Heimsheim wusste nicht viel mehr als sich mit langen Bällen zu befreien und das Glück über ihre schnellen und wendigen Stürmer zu suchen. Vorallem Lamin Jaiteh machte ein bärenstarkes Spiel und ließ dem erfolgreichen Topstürmer Tim Widmaier keinen Platz um seine Schnelligkeit im 1 gegen 1 zu zeigen. Zu einer Schrecksekunde kam es in der 64. Minute als der Schiedsrichter bei einer recht klaren Abseitsentscheidung weiterlaufen ließ und unsere Mannen schon abschalteten. Noch hellwach war jedoch Tim Hoffmann, welcher in der 1 gegen 1 Situation seine Stärke zeigte und das 0-2 aus Sicht der Aldinger verhinderte. So konnte man weiter im Spiel und in der Drangphase bleiben. Immer mehr Oberwasser bekam man in den Zweikämpfen und Fortino gewann ein um den anderen Ball im Mittelfeld. Es kam spät in der 77. Minute zum verdienten Ausgleich. Der eingewechselte Prosser spitzelte den Ball zu Jannis Seibold, welcher aus ca. 22 Metern fulminant mit Hilfe des Innenpfostens ins lange Eck ohne Chance für den Heimkeeper abziehen konnte. Das Spiel war nun vollends mit Vorteil für unsere blau-weißen Farben gekippt. So war es von der Mentalität eine echte Mannschaftsleistung welche nach dem Motto der drei Musketiere Bestand: "Einer für Alle, alle für einen!" Aber Alexandre Dumas hätte das Ende nicht schöner schreiben können. Robin Prosser nutzte einen Stockfehler eines TSV-Spielers aus und spielte clever in der Kontersituation den mitgelaufenen Dominik Hoffmann frei. In der Spätphase der Bezirksligakonferenz hätte es geheißen "TOOOOOR in Heimsheim" und so musste man nur noch wenige lange Bälle der Gastgeber verteidigen bevor man auch nach dem 5. Spieltag ungeschlagen bleiben sollte. Den Aldinger Spektakelfußball wird man auch am kommenden Woche erleben dürfen, wenn der TSV Benningen an die Neckarkanalstraße kommt. Am Abend zuvor spielt unsere Ü32 im Übrigen das "Grande Finale" gegen den SKV Rutesheim.

[F.S.]


Herren [Bezirksliga/Kreisliga A] - 10.09.2021

TV Aldingen 1 – Drita Kosova Kornwestheim     3:2   (0:1)

Kurze Tabellenführung am Wochenende! TVA schlägt überraschend Favorit Drita Kosova Kornwestheim!

Freitagabend. Flutlicht. TVA. Das war fast immer Unterhaltung für die angereisten Zuschauer. Und auch nach dem 4. Spieltag der Bezirksliga sollten unsere Mannen mit bester Unterhaltung und einem Happy End weiterhin ungeschlagen sein. Unsere durch einige Coronastrapazen geschwächte Mannschaft zeigte schon in den ersten Minuten eine tolle Mentalität und einer rannte für den anderen. Man warf sich in die Zweikämpfe und agierte gegen technisch starke Kosovaren nicht ängstlich. Robin Prosser hatte nach 10 Minuten nach einer Kontersituation eine Abschlussmöglichkeit welche am Tor der Gäste vorbeisprang. Drita versuchte einen Weg ins Spiel zu finden, jedoch stand die Mitte mit Giuliano Fortino und auch die Abwehr um Atakan Genc und Florian Kirchhoff gut und ließ keine Chancen zu. "Drita" bedeutet "Licht" und einen hellen Moment gab es für den Favoriten in der 22. Minute als der Toptorjäger Feriz Meha zum 0-1 abstauben konnte. Danach hatten die Gäste das Spiel besser im Griff, wenngleich keine nennenswerte Chance mehr herausspringen sollte. Überraschenderweise spielten die Gäste oft auf Zeit und versuchten nicht "den Sack" baldmöglichst zu zumachen. 8 Mal lag ein Spieler auf dem Boden und der sehr souveräne Schiedsrichter Lukas Dorn [SRG Leonberg], welcher eine teilweise hitzige Partie zu jederzeit im Griff hatte, musste unterbrechen. Kurz vor der Halbzeit gelang Dominik Hoffmann ein wahres Kunststück als er einen Gegner ausspielte und im Strafraum mit einem "Zidane-Trick" den letzten Verteidiger austanzte und allein vor dem Drita-Keeper stand. Leider war der Abschluss zu Zentral und so ging man mit einem Rückstand in die Pause. Nach der Pause fanden unsere Männer nicht sofort wieder in die Partie und Meha hätte beinahe das 0-2 gemacht. Jedoch konnte sich Tim Hoffmann im 1 gegen 1 durchsetzen und spitzelte den Ball von den Füßen des Gästestürmers. Wenn kuriose Tore passieren, ist meistens Jan Hegener in der Nähe des Gästetors. So auch in der 69. Minute, als Hegener nach einem vermeintlich harmlosen Ball auf den Keeper trotzdem nachsetzte als dieser das Spielgerät fallen ließ. Plötzlich stand es 1-1 und unser TVA bekam nun wieder Oberwasser. So dauerte es keine weiteren 2 Minuten als der eingewechselte Hadedeji Prince Mayungbe nach einem abgewehrten Ball des Keepers mit dem Kopf zur Führung einnicken konnte und selbst unsere Ersatzspieler von der anderen Seite des Spielfelds zum Torjubel herbeigestürmt kamen. Kornwestheim warf nun alles nach vorne und tatsächlich sollten sie noch einmal durchbrechen und durch Meha ausgleichen. Aber der "Last-Minute"-TVA hatte noch etwas im Köcher. Der wieselflinke eingewechselte Robin Kunz tankte sich auf der linken Seite durch und spielte den mitgelaufenen Dominik Hoffmann mit einem schönen Pass im Strafraum frei. Die einzige Option war durch den Keeper blockiert, trotzdem suchte er das Aldinger Glück. Der Ball schlug einen halben Meter neben dem Keeper ein und die Führung war wieder geglückt! So steht man nach 4 Spieltagen, trotz Strapazen und einem sehr dünnen Kader zumindest bis Sonntagabend auf dem 1. Tabellenplatz. Den Start vollends perfekt machen kann man am kommenden Sonntag bei der Auswärtsaufgabe beim TSV Heimsheim. Vorher wartet jedoch noch in der 3. Pokalrunde am Donnerstag der TSV Affalterbach (es kommt zu einer Neuauflage des Pokalhalbfinals).
[F.S.] 

Herren [Bezirksliga/Kreisliga A] - 05.09.2021

FV Löchgau 2 – TV Aldingen 1     2:2   (1:0)

Gerechtes Unentschieden in Löchgau
In einem vom Tempo mäßigen Spiel wurde jeweils einmal die Führung gewechselt bevor ein gerechtes Unentschieden den 3. Spieltag der Bezirksliga Enz/Murr beendete. Ungewohnt gemächlich gingen es unsere Mannen in den ersten 20 Minuten auswärts beim FV Löchgau an. Beide Mannschaften standen tief und wollten bei den heißen Temperaturen auf dem Kunstrasen nicht von Anfang an aufs Ganze gehen. So war es ein Stockfehler in der Aldinger-Hintermannschaft welcher bereits früh in der 6. Minute das 1-0 bedeutete. Nach 25 Minuten bekam man die Partie dann mehr in den Griff, jedoch sollte hüben wie drüben kein vernünftiger Spielaufbau zu Stande kommen. Beide Mannschaften waren um Kompaktheit bemüht. So konnte man kurz vor der Pause nach einem schönen Pass in die Schnittstelle durch Dominik Hoffmann, Jan Hegener den herausgeeilten Torwart zwar umspielen, die Chance wurde aber in letzter Sekunde zum Eckstoß geklärt. Nach der Pause sah man eine etwas andere Aldinger-Mannschaft, wenngleich man auch nicht so gut in die Zweikämpfe und ins Tempo kam wie man es sonst gewohnt ist. Dominik Hoffmann fasste sich in der 52. Spielminute ein Herz und schlänzte den Ball kurz vor der Strafraumgrenze unhaltbar für den FVL-Keeper in die Maschen. Beflügelt vom Ausgleich hatte unser Team nun kurzzeitig den Spielwitz aus den ersten Partien wiedergewonnen. So musste der gegnerische Schlussmann 2x den Ball zur Seite lenken. In der 61. Spielminute bekam Löchgau den Ball nach einer Standardsituation nicht aus dem Strafraum und der Ball landete bei Robin Prosser, welcher diesen humorlos zur Führung versenken konnte. Die Führung währte leider nicht lange. Mit der 2. Aktion der Löchgauer an diesem Tag machten diese nach einem leichtsinnigen Ballverlust unserer Mannen, den 2-2 Ausgleich. Die Kräfte waren bei beiden Mannschaften in den letzten 15 Minuten aus und so passierte nicht mehr viel erwähnenswertes. Marvin Nigl legte in einen der letzten Aktionen im Strafraum auf Dominik Hoffmann auf. Dieser war jedoch leider leicht in Rücklage geraten, so dass er den Ball nicht richtig traf und über das Tor schoss. Kurz darauf musste der ansonsten nicht viel beschäftigte Tim Hoffmann sich mit der Schlussaktion noch einmal lang machen, da ein FVL-Stürmer Volley im Spitzen Winkel abzog. Danach pfiff der Schiedsrichter zum 2-2 Endstand ab. Nach den ersten drei Spieltagen kann man mit vielen verletzten und einigen Urlaubern, sowie der Coronastrapazen mit einer Ungeschlagenserie doch durchaus zufrieden sein. Bereits am nächsten Freitag muss man jedoch mehr zulegen, wenn es im Flutlichtspiel gegen den Mitaufstiegsfavorit SC Drita Kosova Kornwestheim wieder um Punkte geht.

[F.S.]


Herren [wfv-Bezirkspokal 1. Hauptrunde] - 02.09.2021

SG Erdmannhausen/Steinheim 2 - TV Aldingen 1     0:2   (0:1)
TV Aldingen 2 - SV Pattonville 1                                 3:4 n.11m   (1:1 (0:1))

Keine Probleme im Pokal bei der 1. Mannschaft

2. Mannschaft schafft es ins Elfmeterschießen gegen den favorisierten SV Pattonville
Unsere 1. Mannschaft zog verdient in die 2. Hauptrunde des Bezirkspokals Enz/Murr ein. Mit einem nie gefährdeten 2-0 Sieg und einem klaren Ballbesitz kann man die Pflichtaufgabe gegen den B-Ligisten aus Steinheim/Erdmannhausen abhaken. In England würde man von "Parking the Bus" (umgangssprachlich: "Den Mannschaftsbus vor dem eigenen Tor parken") sprechen, was die Gastgeber auf dem kleinen Kunstrasen auch gut beherrschten. Unsere Mannen fanden trotz guter Kombinationen selten eine klare Abschlussgelegenheit. In der 37. Minute konnte der Abschluss von Sellner noch stark vom Keeper der SG pariert werden, beim Nachschuss durch Linksverteidiger Lamin Jaiteh war er jedoch machtlos. In der 2. Hälfte dasselbe Bild. Bei den Gastgebern die sehr diszipliniert spielten schwanden die Kräfte und unsere Mannschaft hatte mehr Räume. So traf Thomas Vetter den Pfosten und Prosser und Kunz verfehlten knapp das Ziel. Besser machte es Julian Sellner in der 70. Minute als er den Endstand einschoss.

Unsere 2. Mannschaft verlor ihr Spiel nur knapp nach Elfmeterschießen gegen den haushohen Favorit aus Pattonville. Die Gäste kontrollierten das Spiel in Halbzeit 1 und gingen mit einer 1:0 Pausenführung verdient in die Kabine. In der 2. Hälfte sah Spielertrainer Weiland ein anderes Bild. Ca. 30 Minuten vor Spielende gingen unsere Mannen mehr Risiko und der Ausgleich lag in der Luft. In der 85. Spielminute erlöste dann der eingewechselte Florian Dettlinger unsere Farben zum 1:1 und es ging ins Elfmeterschießen. Während Geyer, Bremer und David Krauß erfolgreich vom Punkt waren, schossen 2 unserer Akteure leider nicht ins Tor. So konnte man den Nachbarn aus Pattonville bis zum Schluss Paroli bieten und man kann auf dieser Leistung aufbauen.
[F.S.]


Herren [Bezirksliga/Kreisliga A] - 29.08.2021

TV Aldingen 1 – SV Gebersheim 1               4:3   (3:0)
TV Aldingen 2 – SG Hochberg/Hochdorf     4:3   (2:1)

14 Tore am Sonntag - 2x 4-3 Sieg im Heimspiel
Derbysieg gegen den Nachbarn aus Hochberg/Hochdorf
Torreich machten es unsere beiden Mannschaften an diesem Spieltag und Zuschauer die es bei bestem Fritz-Walter-Wetter an das Sportgelände gewagt hatten kamen nicht nur bei einer roten Wurst auf ihre Kosten. Für den abwesenden Tobias Büttner übernahm Spielertrainer Marvin Nigl (unterstützt durch Frank Prosser), welcher gegen tiefstehende Gebersheimer einen Matchplan geschmiedet hatte. Dabei nahm der Aldingen-Express recht zügig fahrt auf. Julian Sellner schoss unsere Mannen schon früh in der 5. Spielminute in Führung. Die Gäste spielten glücklicherweise eine schwache erste Halbzeit, so dass nicht wirklich Gefahr im Strafraum aufkam. So kam "Maxi" Weber bei einer der Aldinger Konter Situationen frei vor den Gästekeeper. Anstatt quer zu legen lupfte er geschickt und in hohen Bogen über diesen zur 2-0 Führung. Gebersheim war bis dato hauptsächlich durch Standardsituationen gefährlich welche die Abwehr um Patrick Till jedoch im Griff hatte. Kurz vor der Pause eroberte dann Fortino im Mittelfeld den Ball und steckte auf Hegener durch. Dieser sah seinen Coach Nigl frei stehen, welcher zur komfortablen 3-0 Pausenführung einschob. Nach der Pause zogen sich unsere Hausherren zurück und überließen dem SVG das Spielfeld fast komplett. So wurde das 3-1 bereits in der 63. Minute erzielt. Man hätte das Spiel in Hälfte 2 mit dem Filmtitel "Langholz" beschreiben können. Schiedsrichter Dennis Kaya aus Bissingen hatte in einem nun sehr nicklichen Spiel sehr oft die Pfeiffe zum Mund führen müssen. Die Gäste machten dann 5 Minuten vor Schluss durch einen Abstimmungsfehler in der

Hintermannschaft das 3-2 und waren dadurch noch mehr motiviert einen Punkt aus Aldingen zu entführen. Doch mit dem "Tor des Jahres" / Zumindest des Monats verewigte sich Jan Hegener in den Geschichtsbüchern des TVA (falls es einer gefilmt haben sollte bitte an die Sportschau schicken. Nach einer Klärung ca. 5 Meter hinter der eigenen Mittellinie traf Hegener den Ball so kurios, dass dieser in hohem Bogen mit einem "Topspin" sich so scharf in die Maschen senkte, dass selbst der Gästekeeper nichts mehr ausrichten konnte. Wer nun dachte, dass das Spiel vorbei ist sah sich jedoch getäuscht, denn die Gäste gaben sich zu keinem Zeitpunkt geschlagen. So kamen sie postwendend zum 4-3. Dies sollte dann aber nicht mehr spannender werden als es ohnehin schon war. Mit 4 Punkten aus 2 Spielen kann man zufrieden sein und geht nun am Mittwoch ins Pokalspiel nach Steinheim/Erdmannhausen II.

Unsere 2. Mannschaft startete mit mehr Ballbesitz in die Partie musste jedoch zunächst im Derby in der 9. Minute eine kalte Dusche mit dem 0-1 abholen. Christoph Bremer egalisierte 10 Zeigerumdrehungen später durch einen berechtigten Strafstoß. Durch eine konzentriere Mannschaftsleistung ging es mit einem 1-1 in die Pause. Wieder durch einen Strafstoß und wieder durch Christoph Bremer ging man kurz nach der Halbzeit 2-1 in Führung. In einem umkämpften Spiel in der die Gäste durchaus das ein oder andere Mal gefährlich vors Tor kam, schien Fabio Coppola den Deckel in der 70. Minute mit dem 3-1 draufgemacht zu haben. Die SGM war jedoch nochmal alles nach vorne und kam zum 3-2 5. Minuten später. Wiederrum 5 Minuten später war es wiederrum der frisch gebackene Vater Coppola der den alten Abstand wieder herstellte. Ein Derby wäre kein Derby gäbe es neben Elfmetern auch keine Karten. So holten sich die Gäste in der Nachspielzeit einmal Rot und einmal Gelb/Rot ab, kamen aber fast mit der Schlussaktion nochmal auf 4-3 heran. Am Mittwoch kommt hier nun der favorisierte Ligakonkurrent aus Pattonville im Pokal nach Aldingen.
[F.S.]


Herren [Bezirksliga/Kreisliga A] - 22.08.2021

FSV 08 Bissingen 2 – TV Aldingen 1     3:3   (1:1)
TSV Grünbühl 1 – TV Aldingen 2           2:0   (1:0)

Achtungserfolg gegen Bietigheim-Bissingen | Keine Punkte in Grünbühl
Im Bezirksligaauftakt gegen den Meisterschaftsmitfavorit aus Bietigheim-Bissingen konnten unsere Mannen positiv überraschen und wären beinahe sogar als Sieger vom Platz gegangen. In einem intensiven Spiel indem es hin und her ging hatte unser TVA in der 10. Spielminute durch Prosser bereits die Gelegenheit 1-0 in Führung zu gehen, der Ball ging jedoch leider knapp einen Meter am Tor vorbei. In der 34. Minute eroberte Obata einen Ball im Mittelfeld und schloss ab. Der Keeper konnte den Ball nur nach vorne abklatschen und Jannis Seibold stand goldrichtig und verwertete zur verdienten 1-0 Führung. Bis zum diesem Zeitpunkt hatte der Gastgeber kein Mittel um gegen engstehende Aldinger voranzukommen. Das 1-1 fiel 3 Zeigerumdrehungen später, als man Luis Weber passieren ließ. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause. Nach der Pause ein ähnliches Bild. Bietigheim-Bissingen tat sich schwer und der Ball lief ein ums andere Mal in einen Aldinger Fuß. Ein Elfmetergeschenk an die Gäste, welches der Gästestürmer dankbar annahm brachte den Hausherren die Führung durch Julian Harnoß. Dominik Hoffmann egalisierte diese jedoch 2 Minuten später als der Heimkeeper eine Flanke von ihm unterlief und der Ball ins Tor segelte. Die Kräfte schwanden und auf beiden Seiten gab es gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Ein offensichtlicher Elfmeter wurde leider vom Unparteiischen verwehrt. So war es wieder Luis Weber, der seine Farben in Front brachte. Die Hausherren hätten die Führung in dieser Phase des Spiels weiter ausbauen können aber entweder scheiterten Sie an schlecht ausgespielten Kontern oder am gut aufgelegten Tim Hoffmann. In der 87. Minute dann Robin Prosser mit dem insgesamt verdienten Ausgleich als er nach einer Standardsituation frei am Fünfmetereck zum Kopfball kam. Der Meiterschaftsanwärter hatte in der Nachspielzeit dann sogar noch Glück, als Robin Prosser im Strafraum abschließen konnte und der Heimkeeper den Ball gerade noch so an den Innenpfosten lenken konnte. So trennte man sich gerecht mit einem Unentschieden und kann auf diesen Achtungserfolg aufbauen.

Unsere 2. Mannschaft verlor ihr Auswärtsspiel beim Kreisliga A-Auftakt leider mit 2-0 in Grünbühl. Nach jeweils einem Tor in jeder Halbzeit waren heimstarke Grünbühler die stärkere Mannschaft.
[F.S.]


 

Herren [Freundschaftsspiel] - 05.08.2021

TV Aldingen – VfB Neckarrems 1913 e.V.   2:2   (1:0)

Munteres auf und ab beim Testspiel gegen den VfB Neckarrems 1913 e. V.
Sehr gut präsentierten sich unsere aktiven Fußballer gegen den Meisterschaftsfavoriten aus der Kreisliga B1 Enz/Murr. Die neu gemeldete Mannschaft um Rosario Reitano hatte ein paar geschliffene Juwelen aus der Schmuckkiste dabei. So stand die Abwehr um Adem Aktelligül sehr solide und in der Offensive stellte Alt-TVAler David Gegg und Sturmpartner Jona Digel die Aldinger Defensive immer wieder vor herausfordernde Aufgaben. Der Beginn war jedoch auf Aldinger Seite sehr solide. So flankte Steven Hirschfeld mustergültig auf den Kopf von Florian Kirchhoff welcher das 1:0 in der 7. Minute markierte. Von Neckarrems war bis dato wenig zu sehen und sie suchten einen Weg in das Spiel. Julian Sellner schoss nach guter Vorarbeit von Coppola knapp am Tor vorbei und auch Kazuhiro Obata kam nach einer Ecke frei zum Kopfball, konnte das Leder leider nicht in Richtung Tor drücken.

Nach der Pause hatten unsere blau-weißen Männer das Spiel weiter im Griff und Julian Sellner schoss dieses Mal genauer. Der Ball landete nach einem Freistoß aus ca. 20 Metern im Tor. Nun verflachte das Spiel auf Seiten der Hausherren. Zudem wurde viel gewechselt. Neckarrems kam besser in die Partie und einige Male gefährlich vor das Gehäuse des eingewechselten Lukas Bremer. Dieser musste leider nach einer Kontersituation der Gäste zum ersten Mal hinter sich greifen. 3 Minuten später reagierte Bremer glänzend als er zunächst in einer 1 gegen 1 Situation abwehren konnte und sich mit Erfolg in den Nachschuss warf. Anschließend setzte in der Offensive sein Bruder Christoph bei einem Rückpass zum Torhüter nach und wurde von diesem nach einem Ballgewinn regelwidrig im Strafraum gestoppt. Der souveräne Schiedsrichter Matthias Greger (Ludwigsburg, - welcher nach der langen Coronapause sein erstes Spiel leitete) entschied sofort auf Elfmeter. Den fälligen Elfmeter konnte der Keeper der Gäste gut entschärfen, da er die richtige Ecke ahnte. So kam es wie es häufig im Fußball kommt. Machst du die Entscheidung nicht, so kassierst du den Ausgleich. Jona Digel nutze seine Geschwindigkeit und markierte mit seinem 2. Treffer den 2:2 Endstand.

Es spielten: Hoffmann, Jaiteh, Obata, Kirchhoff, Hirschfeld, Till, Coppola, Petza, Seibold, Geyer, Sellner, Klein, Krauß, C. Bremer, Vetter, L. Bremer, Kunz
[F.S.]


Herren [Testspiel] - 29.07.2021

TV Aldingen – TV Oeffingen     3:3   (2:3)

3x Rückstand gedreht gegen Landesligist Oeffingen
Ein intensives Testspiel hatte unsere aktive Mannschaft am vergangenen Donnerstag absolviert. So war man zu Beginn, gerade bei Standardsituationen näher am Führungstreffer als die Gäste. Trotzdem ging Oeffingen nach 23 Zeigerumdrehungen nach einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft in Führung. Robin Prosser egalisierte die Führung nur 4 Minuten später als er sich ein Herz nahm, trocken aus ca. 25 Metern abzog und mit Hilfe des Innenpfostens das 1:1 markierte. In der 31. Minute kam der Oeffinger Kolb in Arjen Robben-Manier zum Abschluss und brachte die rot-weißen Farben wieder in Führung. 3 Minuten später egalisierte der glänzend aufgelegte Kapitän Thomas Hanold nach einer Standardsituation zum 2:2. Nach der Pause konnte der Landesligist früh in Führung gehen und hatte das Spiel dann weitestgehend unter Kontrolle. Nach einigen Spielerwechseln beschränkte sich unser TVA aufs verteidigen und hatten damit auch Erfolg. In der Schlussviertelstunde wollten es unsere Mannen jedoch noch einmal wissen und liefen den Gegner früh in deren Hälfte an. Mit Erfolg: Thomas Hanold markierte sensationell das 3:3. Beinahe wäre Robin Prosser nachdem er nach einem Ballgewinn im Mittelfeld den Torwart umspielte das 4:3 gelungen. So aber auch auf der anderen Seite, als mit der Schlussaktion ein fulminanter Schuss der Gäste den Pfosten traf und im Nachgang eingeköpft wurde. Das souveräne Schiedsrichtergespann um Jonas Rosenberger entschied hier jedoch auf Abseits, was gleichzeitig ein Unentschieden als Endstand bedeutete.

Es spielten: T. Hoffmann, Taraninov, Obata, Hübner, Hegener, Seibold, Sellner, Hanold, Genc, D. Hoffmann, Prosser, Jaiteh, Hirschfeld, Weingart, Geyer
[F.S.]


Herren [Testspiel] - 15.07.2021

VfB Reichenbach/Fils – TV Aldingen      3:2   (2:2)

Testspielniederlage in Reichenbach
Einige Akteure wurden nach den ersten intensiven 2 Trainingswochen geschont und so konnten andere Spieler ihren Einstand im Jahr 2021 nach der Coronapause geben. Und das, was die ersten 20 Minuten gespielt wurde, war sehr ordentlich. Nach 2 Standardsituationen durften sich Nick Weingart und Philipp Hirschfeld in die ewige Torschützenliste des TVA eintragen. Danach verflachte das Niveau auf beiden Seiten stark, wohl auch aufgrund des Wetters.

Der Gastgeber drehte das Spiel noch vor der Pause und glich aus. In der 2. Hälfte kam man kaum noch vor des Gegners Tor und man konnte sich bei Lukas Bremer bedanken, dass die Führung der Hausherren nicht früher gelang.

Es spielten: L.Bremer, Jaiteh, D.Krauß, Kirchhoff, Hübner, Weingart, Hegener, Geyer, Sellner, Okrah, P.Hirschfeld, Taraninov, Aydin, L.Krauß, Gräb, Kunz, Prockl
(F.S.).


Herren [Testspiel] - 08.07.2021

TV Aldingen - SV Leingarten     2:0   (2:0)

Zu-Null-Sieg zum Auftakt gegen Landesligisten
In einem sehenswerten Spiel zum Auftakt, siegten unsere Mannen gegen den Landesligisten aus Leingarten mit 2:0. Dabei kamen die TVA-Kicker von Beginn an motiviert aus der Kabine und hatten mehr "Hunger" wieder auf dem Platz zu stehen als die Gäste. So konnte man 2 gute Chancen verbuchen, während man in der Defensive souverän stand. In der 31. Spielminute verwandelte Robin Prosser im 1 gegen 1 gegen den Gästekeeper eiskalt zur verdienten Führung. Kurz vor der Pause wurde Jannis Seibold freigespielt, welcher dem Keeper ebenfalls keine Chance gab. Nach der Pause und vielen Wechseln, war dann der Landesligist am Zug und hätte ein Tor verdient gehabt. So entschied das Schiedsrichtergespann um Nicolas Strauß in der 71. Minute auf Elfmeter. Tim Hoffmann, welcher heute ohnehin gut aufgelegt war, konnte den zentral geschossenen Elfmeter abwehren und so die Null bewahren. Wir freuen uns, dass einige Zuschauer mit uns den Auftakt mitverfolgen konnten!

Besonders kurios: Kurz vor dem Aufwärmen landete ein Rettungshubschrauber auf dem Feld, da ein Notfall in der umliegenden Nachbarschaft stattfand. Ca. 10 Minuten vor dem Anpfiff flog er von dannen.
(F.S.)


Herren [24.06.2021]

Spendenlauf der TVA-Fußballer für die Diakoniestation Remseck am Neckar

Eine bemerkenswerte Aktion der Fußballer des TV Aldingen hat sich in der Coronapause ereignet. So liefen die Kicker des TVA Kilometer um Kilometer für einen guten Zweck. Der Sponsor MK Liftservice mit Marcel Köppen als Geschäftsinhaber hatte nach Absprache mit Abteilungsleiter der Aktiven Frank Prosser in Aussicht gestellt, je gelaufene 10 Kilometer im Monat Mai einen Betrag i. H. v. 5 € für ein soziales Projekt der Wahl des TV Aldingen bereitzustellen.

Eine weitere Voraussetzung war, dass jeder der rund 50 Spieler ohne Ausnahme mindestens 10 Kilometer absolvieren musste. Federführend in der Organisation waren hier Mannschaftskapitän Thomas Hanold und Trainer Tobias Büttner, welche die Läufe dokumentiert hatten. Hierbei konnte die Messung über Smartwatches oder Smartphones der Spieler vorgenommen werden und in eine spezielle App hochgeladen werden. „In Windeseile hatten bereits in der ersten Woche 30 Spieler und Funktionäre die geforderten Kilometer gelaufen“, teilt Kapitän Hanold stolz mit. „Einige Spieler sind sogar viel mehr als 10 Kilometer gelaufen und haben so die Spendensumme kräftig erhöht“, führt er weiter aus. Insgesamt kamen am Ende ca. 2.000 gelaufene Kilometer und eine stolze Summe von 1.000 € heraus. Bester Läufer wurde im Übrigen David Krauss mit 190 gelaufenen Kilometern.

Die Wahl des Spendenempfängers fiel von Mannschaftsseite mit klarer Mehrheit auf die Diakoniestation Remseck am Neckar e.V. Die Fußballer des TV Aldingen möchten damit ihre Wertschätzung und Dankbarkeit gegenüber den Pflegekräften in der schwierigen Coronazeit mitteilen und hoffen mit ihrem Beitrag eine Erleichterung oder eine gemeinsame Freizeitaktion für die Mitarbeiter unterstützen zu können. Die Übergabe des Schecks erfolgte im Beisein der Ludwigsburger Kreiszeitung am 15. Juni an die Diakoniestation Remseck am Neckar e. V. für die dortige Tagespflege. Leiterin der Tagespflege Elisabeth Baier-Schweiher war sichtlich ergriffen und ist glücklich über die tolle Aktion, welche u. a. neue Tische finanziert.

2021 06 24 Spendenlauf

[F.S.]

   

Die nächsten Termine  

Fr, 05 Nov 2021
19:30 - 21:00 Uhr
Fußball: TVA - AKV B.G. Ludwigsburg
So, 07 Nov 2021
10:00 - 12:00 Uhr
Fußball Damen: TVA - TSV Heimerdingen
So, 07 Nov 2021
12:30 - 14:30 Uhr
Fußball: TVA II - FSV Ossweil
Mi, 10 Nov 2021
19:30 - 21:00 Uhr
Fußball: TVA II - SV Salamander Kornwestheim II
Sa, 20 Nov 2021
12:30 - 14:00 Uhr
Fußball: TVA II - KSV Hoheneck
Sa, 20 Nov 2021
14:30 - 16:00 Uhr
Fußball: TVA - TASV Hessigheim
So, 28 Nov 2021
10:00 - 12:00 Uhr
Fußball Damen: TVA - TSV Ludwigsburg
So, 05 Dez 2021
12:00 - 14:00 Uhr
Fußball: TVA II - FC Marbach
So, 05 Dez 2021
14:00 - 16:00 Uhr
Fußball: TVA - MTV 1846 Ludwigsburg
   

Unsere Sponsoren  

Bitte beachten Sie unsere Sponsoren _______________________
   

Unsere Sponsoren  

   

Fan werden

   
© 2019, TV Aldingen 1898 e.V.